Tanz

VOL Karin Ostermann,
Kinder-und Jugend Tanzleiterin,
betreut die Tanzgruppe “ First Step“.

 

Unverbindliche Übung Tanzen

Tanzen bewirkt eine ganzheitliche Förderung des Kindes und hat eine positive Auswirkung auf die kindliche Entwicklung.
Bewegung und Tanz fordert unsere Kinder- im körperlichen Bereich:

denn, es verleiht Kondition und Kraft und stärkt den kindlichen Bewegungsapparat. Gleichzeitig wird das Gefühl für den eigenen Körper sensibilisiert, die Koordination, das Reaktionsvermögen und die Bewegungssicherheit gesteigert.

– im geistigen Bereich:
denn, durch das Erlernen von Schrittfolgen und durch die Schulung der Motorik wird die Merk- und Konzentrationsfähigkeit unterstützt. Tanzen fördert die Phantasie und die Kreativität.

– im sozialen Bereich:
denn, wichtige Bausteine der Persönlichkeitsentwicklung, wie Förderung des Selbstbewusstseins, Ausdruck von Gefühlen, in der Gemeinschaft bestehen können und im Rollenspiel sich in die Gefühle anderer versetzten können, werden vermittelt.

Die Kinder erlernen Tänze mit einfachen Schrittfolgen in Kreis- und Gruppenformationen zu moderner und traditioneller Musik.

Auftritte bei Schulfesten sind ein fester Bestandteil dieses Tanzkurses!

A_7

IMG_4381 IMG_4395 IMG_4393 IMG_4373

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulchor

Schulchor

11

Schuleröffnung Februar 2010

VOL Patricia Wirth betreut und leitet unseren Schulchor, der bei allen Festen unentbehrlich ist.

A_7

 

Erfolgreiche Kooperation zwischen der Musikschule St. Andrä-Wördern,

der Volksschule St. Andrä-Wördern

und dem Musikschulmanagement Niederösterreich

27

Die Förderung von qualitativ hochwertigem Musikunterricht und die Einbindung desselben in den Schulalltag, wovon sowohl Lernende als auch Lehrende profitieren, hat in den letzten Jahren in Niederösterreich einen enorm wichtigen Stellenwert erlangt. Musik in der Klasse als gemeinschaftliches Ereignis erfahren zu können, bei dem die SchülerInnen im aktiven Erle­ben wichtige Prinzipien von musikalischen Zusammenhängen erkennen, ist als wichtiger Bestandteil des Musikunterrichts anzusehen.

Im Rahmen des Fortbildungslehrgangs „Klassenmusizieren“ im Fachbereich „Rhythmus­klasse“ des Musikschulmanagements Niederösterreich in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und dem Landesschulrat für Niederösterreich konnten Volks­schullehrerin Patricia Wirth und Musikschullehrerin Martina Wurzer ihre fachlichen Kompe­tenzen erweitern und neue Inhalte in ihr Repertoire aufnehmen.

Am Ende des Lehrgangs mussten die TeilnehmerInnen mittels Lehrauftritten – die aufgrund der Bereitschaft von Volksschul-Direktorin Karin Hansal und Musikschulleiter Gottfried Brunnbauer auch in den Räumlichkeiten der Volks- und Musikschule St. Andrä-Wördern stattfinden konnten – ihre fachlichen wie pädagogischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und konnten den Lehrgang erfolgreich absolvieren.

Durch Bereitschaft und Offenheit vieler Beteiligter kann nun weiterhin das Ziel des Lehr­gangs – aktives und nachhaltiges Musizieren mit Kindern – in den Kooperationsstunden zwischen Volks- und Musikschule verwirklicht werden.

Musikschule

 

 

 

Religion

An unserer Schule gibt es römisch-katholischen, evangelischen und islamischen Religionsunterricht. Gemeinsam ist allen, dass wir versuchen, den Kindern auf vielfältige Art die Freude an einer Beziehung mit Gott näher zubringen. Fach- und Faktenwissen darf dabei nicht zu kurz kommen.

In den Heften, an der Schautafel und auch hier auf dieser Homepage können sie unsere Arbeit mitverfolgen.