Adventkranzweihe – 2a

Am 29. November nahmen wir an der Adventkranzweihe im Musikschulsaal teil. Einige Kinder unserer Klasse durften sogar auf der Bühne Platz nehmen.

Ein herzliches Dankeschön an Familie Paschek, die den Adventkranz für unsere Klasse gespendet hat.

Wir wünschen allen eine schöne Adventzeit!

Digitalisierung

VS St. Andrä-Wördern – Schule in der digitalen Welt – Den Kulturwandel gestalten

Wie viele andere gesellschaftliche Bereiche wird die Digitalisierung auch die Schulen tiefgreifend verändern. Schon ist absehbar, wie dies in den Bereichen Organisation, Personal und Unterricht geschieht. Aber wie kann Schule in einer selbstlernenden Netzwerkgesellschaft aussehen? Die gut funktionierende Lehrer- Schülerbeziehung ist durch Smartboards und Tabletts nicht zu ersetzen und Basis für ein erfolgreiches Lernen. Es gilt dennoch den Kulturwandel aktiv mitzugestalten. Nach dem Vorbild der Informatikmittelschule und mit der Unterstützung von Gemeindevertretung und  Elternverein setzt die Volksschule St. Andrä-Wördern digitale Medien ergänzend  im Unterricht ein. Lernprogramme erweitern die Übungsmöglichkeiten der klassischen Lehrbücher, der gut ausgestattete Computerraum ist ausgelastet. Alle Klassen nutzen die Übungsprogramme in den Bereichen Deutsch, Mathematik und Englisch. Durch den Ankauf von iPads besteht nun eine weitere Möglichkeit, das Gelernte in Übungsprogrammen zu festigen, zu verarbeiten und kreativ zu gestalten. Die Kinder sind von dieser Möglichkeit begeistert und meist schon erfahrene „User/innen“. Gemeinsam machen sich Schüler/innen und Lehrerteam auf den Weg in eine Zukunft, die längst begonnen hat.  

Foto: Klasse 4a, Lehrerinnen Margit Arnold und Petra Pani, GGR Ing. Heinrich, BM Titz, VD OSR Karin Hansal.

Energie Checker

In der Volkschule St. Andrä-Wördern sind ab sofort  Energie-Detektive im Einsatz. Sie nehmen den Energie- und den Wasserverbrauch unter die Lupe und erkunden Einsparpotentiale. Die Gemeinde unterstützt die Kinder dabei und teilt das gesparte Geld mit der Schule.

„Mit der Mission Energie-Checker lernen die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulwarten und Reinigungspersonal den achtsamen Umgang mit der Ressource Energie. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Schule profitiert finanziell davon“, erklärt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Und Pernkopf weiter: „Es freut mich, dass die Gemeinde gemeinsam mit den Schulverantwortlichen an einem Strang zieht.“

Klimaschutz  wird in der Schule groß geschrieben
Bürgermeister Maximilian Tietz  ergänzt: „Mit dem Projekt  Mission Energie Checker  wollen wir vor allem das Bewusstsein für den sparsamen Umgang mit Wärme, Strom, Wasser und Müll fördern.“ Auch auf Gemeindeebene tut sich viel in Sachen Klimaschutz.  So gibt es seit gut einem Jahr ein e-Carsharing Auto,  das von der Bevölkerung rege genutzt wird. „Derzeit arbeiten wir an der Projektierung einer  Photovoltaikanlage mit  BürgerInnenbeteilung,  die neben klimafreundlichen Sonnenstrom auch eine attraktive Rendite abwirft“, ergänzt Tietz.

Bläserklasse

Die Kinder der Bläserklasse (3a-Klasse) empfingen zu ihrer ersten Orchesterprobe prominente Gäste. BGM Titz sowie GGR Ing. Heinrich lauschten den Darbietungen und waren von der Begeisterung der Jungmusiker angetan.

Besuch in der Tierarztpraxis Riegergasse – 2b

Zum Abschluss unseres Haustierprojektes durften wir die Tierarztpraxis in der Riegergasse besuchen.

Wir besichtigten den Untersuchungsraum, sahen das Röntgengerät und den Ultraschall, und durften durchs Mikroskop schauen.

Zu guter Letzt wurde noch ein kleiner Patient operiert, ein Teddy, der die Naschlade geplündert hatte.

Herzlichen Dank an Frau Dr. Jütte für diesen tollen Vormittag!

Haustierprojekt 2b

Unser Haustierprojekt begleitete uns den ganzen Oktober lang.

In Gruppenarbeit suchten die Kinder Informationen zu den Haustieren Hund, Katze, Kaninchen, Wellensittich und Meerschweinchen.

Die Arbeit machte großen Spaß und zum Abschluss entstanden tolle Plakate.

Kinderkonzert – 2b

Im Oktober waren wir beim Kinderkonzert „Lass uns mit Curupira spielen“ dabei und wurden in den brasilianischen Regenwald „entführt“.

Hagenbachklamm – 1a, 1b

Die Kinder der 1a- und 1b-Klasse marschierten, begleitet von zahlreichen Eltern, am Freitag, den 25. Oktober, durch die Hagenbachklamm. Das Ziel war der Spielplatz in Kirchbach, für den die Kinder noch genug Energie hatten, alle Gerätschaften und den anliegenden Wald zu erkunden. Selbst für die Stärkung war gesorgt, denn jeder Wanderer bekam ein warmes Würstel mit Gebäck sowie einen leckeren Apfel.

Besten Dank den Eltern für das Engagement!